USV - Usability von Software-Verifikationssystemen: Evaluierung und Verbesserung

01.01.2013 -

Abgeschlossen
KIT & DATEV eG

Name der Teilnehmerin: Sarah Grebing

Beschreibung des IT-Forschungsprojektes: Neben den üblichen, in der Industrie verwendeten Methoden, um die Qualität von Software sicherzustellen (insbesondere Testen), können formale Methoden, wie bspw. Programmverifikation, eingesetzt werden, um die Zuverlässigkeit von Software zu verbessern. Dabei wird mit Hilfe eines Beweissystems geprüft, ob die Implementierung formal spezifizierten Anforderungen genügt. Die Leistungsfähigkeit solcher Beweissysteme hat sich in den letzten Jahren erheblich verbessert. Trotzdem beschränkt sich die Anwendung der formalen Verifikation in der Praxis bisher auf wenige kritische Bereiche. Dies hat seine Ursache nicht oder jedenfalls nicht mehr in einer mangelhaften Leistungsfähigkeit der Verifikationssysteme. Vielmehr ist die schlechte Usability (Benutzbarkeit) der Verifikationsmethoden und -werkzeuge ein wesentlicher Grund. Usability spielt jedoch in der Entwicklung von Verifikationssystemen bisher nur eine untergeordnete Rolle.

Ziel dieses Projektes ist es, die Usability und damit die Akzeptanz von interaktiven Software-Verifikationssystemen zu erhöhen. Voraussetzung dazu ist, die Usability der Systeme zu evaluieren. Es sollen bestehende Verfahren zur Bewertung und Evaluierung von Verifikationssystemen benutzt werden um Methoden und Systeme untereinander zu vergleichen und Mängel aufzudecken. Ausgehend von den Ergebnissen der Evaluierung sollen Lösungsansätze für die gängigsten Probleme entwickelt werden. Diese sollen anschließend auf ihre Tauglichkeit hin wieder evaluiert werden. Ergebnis dieses Projektes soll, neben einer Evaluierung von Verifikationssystemen in Bezug auf ihre Benutzbarkeit, auch eine Liste von Kriterien für ein benutzbares Verifikationssystem und eine prototypische Implementierung der Lösungsansätze sein.

Software Campus-Partner: KITDATEV eG

Umsetzungszeitraum: 01.01.2013 - 31.12.2014