Ihr Weg zum Software Campus

Jährlich werden bis zu 100 herausragende Masterstudierende und DoktorandInnen beim Software Campus aufgenommen. Sie können eine eigene IT-Idee verwirklichen und managen. Das BMBF fördert das IT-Projekt mit bis zu 100.000 Euro für maximal zwei Jahre. Sie können sich mit Hilfe eines Mentors oder einer Mentorin, i.d.R. eine erfolgreiche Führungskraft des Industriepartners, persönlich weiterentwickeln. In speziellen Trainings vermittelt der Software Campus gezielt Methoden- und Führungswissen aber auch Social Skills. Das erstklassige Netzwerk an Industrie- und Wissenschaftskontakten öffnet allen Teilnehmern neue Karrierewege.

Die Bewerbungsphase 2017 fand vom 18. April bis zum 8. Mai 2017 statt. Die Daten der kommenden Bewerbungsphase werden demnächst verkündet, unter anderem im Newsletter.

Zur Bewerbungsplattform

1. Bewerbungsverfahren

Die Bewerbung startet mit der Registrierung in der Online-Plattform. Im integrierten Wiki finden Sie alle wichtigen Informationen. Sie reichen online alle geforderten Unterlagen ein. In der Datenbank können Sie entweder eine eigene IT-Idee hochladen oder aus einer Liste von Ideen unserer Industriepartner das passende Thema auswählen. Sind alle Unterlagen hochgeladen, senden Sie die Bewerbung offiziell ab.

2. Auswahlverfahren

Nach dem Ende des Bewerbungszeitraums, sichten die Partner alle Unterlagen und treffen eine erste Vorauswahl. Die erfolgreichen Kandidaten werden zum Auswahlsymposium eingeladen und müssen Personalexperten der Industriepartner von sich überzeugen. Im Fokus steht dabei der Unternehmerwille und weniger die fachliche Exzellenz. Die fachlichen Qualifikationen der Bewerber, die das Auswahlsymposium erfolgreich absolviert haben, werden anschließend von den akademischen Partnern des Software Campus detailliert geprüft.
Dabei achten die akademischen Partner besonders auf die Projektidee (Innovativität, Forschungscharakter), die wissenschaftliche Laufbahn (Publikationen, Referenzen), Noten und Auszeichnungen und sonstige fachliche Besonderheiten.

3. Zusammenbringen der Partner

Jeder Teilnehmer des Software Campus kooperiert mit einem Forschungs- und einem Industriepartner. Sind Kontakte vorhanden und gab es erste Gespräche, werden die Kooperationen in dieser Phase finalisiert. Sind keine Kontakte zu den Industriepartnern vorhanden, werden diese vermittelt bzw. durch die Industriepartner initiiert.

4. Aufnahme in den Software Campus

Der Lenkungsausschuss des Software Campus, dem alle Partner angehören, entscheidet final über die Aufnahme der Kandidatin bzw. des Kandidaten in den Software Campus. Erfolgreiche Bewerber werden per Email und postalisch informiert.

Warum Software Campus?

„Am Software Campus gefällt mir die Kombination aus Forschung und Praxis. Ich werde bei der Umsetzung eines Forschungsprojektes unterstützt und erhalte Einblick in das Top-Management erfolgreicher Unternehmen. Ich kann zudem an Seminaren für Führungskräfte teilnehmen und wichtige Kontakte für meine Karriere knüpfen.”

Sabine Janzen, Doktorandin der Universität des Saarlands, Jahrgang 2011

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

Der Software Campus sucht Masterstudierende und Promovierende der Informatik aus Deutschland und dem Ausland mit herausragenden akademischen Leistungen und innovativem Unternehmergeist. Es können auch Studierende und Doktoranden aus benachbarten Disziplinen teilnehmen. Die Masterarbeit oder Promotion muss jedoch von einer der Partner-Universitäten des Software Campus betreut werden. 

Auf einen Blick:

  • Unternehmergeist und Lust auf Führungsaufgaben
  • Masterstudium oder Promotion in der Informatik oder einem informatiknahen Fach 
  • eigene innovative IT-Projektidee oder Interesse an IT-Ideen unserer Partner
  • Gute Deutschkenntnisse, deutsche Staatsbürgerschaft ist nicht nötig

Welche Termine müssen Sie beachten?

  • 18. April bis 8. Mai 2017: Bewerbungszeitraum
  • 20. bis 22. Juni 2017: Auswahlsymposium
  • Mitte August 2017: Aufnahme in den Software Campus
  • 21. August 2017: Kick-off-Veranstaltung in Berlin
  • Oktober 2017: Beantragung der Fördermittel
  • November 2017: Start des IT-Projekts, der Führungskräftetrainings und des Mentoring

Wie sollte Ihre IT-Idee aussehen?

Ihre IT-Idee muss ein innovatives Thema adressieren und folgende Elemente enthalten:

  • Kernaussage (max. 500 Zeichen)
  • Zielsetzung, Forschungsfragen und Neuartigkeit des Vorhabens (max. 4000 Zeichen)
  • Einbindung in den Software Campus (max. 1000 Zeichen)
  • Umsetzungsansatz / Methodik und erwartete Endergebnisse (max. 2.500 Zeichen)
  • Projekt- Zeitplan (einfaches Gantt-Chart)
  • Kategorien
  • Schlüsselwörter

Welche Unterlagen müssen Sie einreichen?

  • Highlights der Bewerbung (Hervorhebung der wichtigsten Aspekte der Bewerbung nach Ermessen des Bewerbers / der Bewerberin)
  • Promotions- oder Masterarbeitsthema (sofern bereits vorhanden)
  • Motivationsschreiben (max 300 Wörter)
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Überblick der erbrachten akademischen Leistungen
  • Empfehlungsschreiben von mindestens einem Professor 
  • Weitere Zeugnisse (optional)
  • Weitere Empfehlungsschreiben (optional)
  • Immatrikulationsbescheinigung oder Arbeitsbescheinigung einer akademischen Einrichtung (optional)
  • Nachweis über vorhandene Stipendien (optional)
  • Nachweis über akademische Auszeichnungen und Publikationen (optional)
  • Akademische Publikationen (optional)