Pressemitteilungen

Software Campus öffnet 80 jungen IT-Experten den Weg in deutsche Führungsetagen

05.11.2012 - 17 Partner aus Politik, Wirtschaft und Forschung engagieren sich gegen den IT-Führungskräftemangel in deutschen Technologieunternehmen

Berlin, 5. November 2012 - 69 exzellente Masterstudenten und Doktoranden der Informatik und angrenzender Fachbereiche sind im Oktober in den Software Campus aufgenommen worden. Gemeinsam mit den elf Pilotstudenten, die zum IT-Gipfel 2011 das Programm gestartet haben, nehmen nun insgesamt 80 junge IT-Experten am Software Campus teil. Das von Politik, Wirtschaft und Forschung initiierte Qualifizierungs­programm wirkt dem Mangel an Führungs­persönlichkeiten mit IT-Hintergrund entgegen. Der Software Campus ist ein gemeinsames Projekt der Techni­schen Universitäten Berlin, Darmstadt und München, des Karlsruher Instituts für Technologie, der Universität des Saarlandes, des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz, des Fraunhofer-Verbundes IuK-Technologie und des Max-Planck-Instituts für Informatik sowie der Industriepartner Bosch, DATEV, Deutsche Post, Deutsche Telekom, SAP, Scheer Group, Siemens, Software AG und dem Management-Partner EIT ICT Labs Germany. Der Software Campus wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

2012 starten insgesamt 80 junge IT-Kräfte den Regel­betrieb des Software Campus. „Die Teilnehmer werden in enger Zusammenarbeit mit Partnern aus Forschung und Industrie innovative IT-Ideen umsetzen, in Führungskräfte-trainings ihre Management­-Fähigkeiten ausbauen und sich, begleitet von einem Mentor, persönlich weiterentwickeln. Hinzu kommt das hochkarätige Netzwerk der Partner des Software Campus, von dem sie auf ihrem Karriereweg profitieren“, erklärt Dr. Udo Bub, Managing Director der EIT ICT Labs Germany GmbH, dem Management-Partner des Software Campus.

Großer Bedarf an IT-Führungskräften zur Sicherung der Wettbewerbs­fähigkeit

Laut einer Studie des Branchenverbandes BITKOM und des Fraunhofer IAO entgehen deutschen IT-Unternehmen jährlich rund elf Milliarden Euro Umsatz durch Wissens- und Kompetenzverlust. Die IT-Branche ist mit ihren 858.000 Beschäftigten einer der wichtigsten deutschen Wirtschaftssektoren und ein Nährboden für Innovationen. 63 Prozent der deutschen IT-Unternehmen sind vom Fachkräftemangel betroffen. Neben Fachexperten fehlt es auch an Führungspersonen mit IT-Hintergrund. Bei dem Software Campus-Partner DATEV beispielsweise, einem der führenden IT-Dienstleister Deutschlands, müssen bis Ende 2020 mehr als 150 der insgesamt 250 Führungspositionen in IT-nahen Funktionen neu besetzt werden.

Professor Dieter Kempf, Vorstandsvorsitzender der DATEV eG und Präsident des BITKOM: „Der Software Campus ist unsere Chance, die zukünftige Entwicklung der ITK-Branche aktiv zu fördern, indem wir unseren nationalen IT-Top-Talenten eine besondere Unterstützung bieten. Im Rahmen des Programms können wir exzellente junge Fachkräfte mit Unternehmergeist früh ans Unternehmen binden und so auch langfristig unsere Wettbewerbsfähigkeit sichern.“

Expertenwissen und Führungskräfte-Know how gezielt vereint

Der Software Campus fördert neben fachlichem IT-Wissen insbesondere Führungs­kompetenzen und Soft Skills. Säulen des Programms sind die Umsetzung eines eigenen IT-Projektes im Rahmen des Masterstudiums oder der Promotion in Zusammenarbeit mit Partnern aus Forschung und Industrie. Dieses IT-Projekt wird mit bis zu 100.000 Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Die Industriepartner stellen zudem gezielt Führungskräfte-trainings bereit, mit denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Jahr lang weitergebildet werden. Darüber hinaus arbeiten die jungen IT-Experten eng mit einem Mentor an ihren persönlichen Zielen und Karrierevorstellungen.

Alle Pressemitteilungen