KomBInoS - Modellgetriebene Komposition von multimodalen dialogischen Dienst- und Prozessbenutzungsschnittstellen im Internet der Dienste

01.03.2013 -

Abgeschlossen
DFKI & SAP SE

Name des Teilnehmers: Daniel Porta

Beschreibung des IT-Forschungsprojekts: Multimodale dialogische Benutzerschnittstellen (UI) ermöglichen eine natürlichere Mensch-Maschine-Interaktion. Sie erleichtern die Barrierefreiheit und sind besonders in mobilen Anwendungssituationen sinnvoll, weil dadurch die Effektivität einer Benutzerschnittstelle gesteigert wird. Im Endkundenbereich stehen solche Benutzerschnittstellen einer breiten Masse von Benutzern etwa durch mobile persönliche digitale Assistenten wie Siri (iOS) oder Google Voice Search (Android) zur Verfügung. Daneben gibt es auch kommerzielle Anwendungen, etwa zum Diktieren oder Vorlesen von Kurznachrichten. Alles in allem stehen diese Anwendungen dem Benutzer nur für einen eingeschränkten Anwendungsbereich zur Verfügung. Eine Erweiterung oder Ausnutzung der dahinterliegenden Infrastruktur, z.B. für Spracheingabe und -ausgabe bzw. Modalitätenfusion und -fission, in externen Anwendungen ist bislang nicht möglich.

Im Gegensatz zu solchen geschlossenen Anwendungen können im Internet der Dienste bestehende Dienste einer Dienstplattform zu neuen Mehrwertdiensten komponiert werden. Diese Dienste können, wie im THESEUS/TEXO-Projekt gezeigt, auch über multimodale dialogische Dienstbenutzungsschnittstellen zur Steigerung der Benutzerfreundlichkeit und als Alleinstellungsmerkmal verfügen. Bislang wurde die Dienstkomposition jedoch nur auf Prozessebene im Hintergrund betrachtet. Eine Dienstkomposition auf Ebene der multimodalen dialogischen Benutzerschnittstelle wurde bislang nicht untersucht und steht daher im Fokus dieses Projekts.  Die Erstellung von multimodalen dialogischen Benutzerschnittstellen ist sehr komplex, weshalb Neuentwicklungen und Adaptionen von solchen Benutzerschnittstellen hohe zeitliche und finanzielle Belastungen nach sich ziehen. Dadurch wird der Kosten-Nutzen- Faktor bisher oftmals negativ bewertet.

Das Ziel dieses Vorhabens ist die Entwicklung von KomBInoS, einem Rahmenwerk für die (semi-) automatische Dienstkomposition auf Ebene der multimodalen dialogischen Dienstbenutzungsschnittstelle. KomBInoS ermöglicht erstmals eine hohe Wiederverwendbarkeit von Benutzerschnittstellenartefakten zu komponierender Dienste, die jeweils über eine eigene multimodale dialogische Benutzerschnittstelle verfügen. Dadurch wird die Konsistenz (bezogen auf das Interaktionsverhalten) und aufgrund der Wiederverwendbarkeit letztendlich auch die Wirtschaftlichkeit von multimodalen dialogischen Dienstbenutzungsschnittstellen im und für das Internet der Dienste gesteigert.

Software Campus-Partner: DFKI, SAP SE

Umsetzungszeitraum: 01.03.2013 - 28.02.2015