Modul für die „Big-Data“ Analyse von Autoumgebungsdaten

15.06.2013 -

Abgeschlossen
DFKI & Robert Bosch GmbH

Name des Teilnehmers: Mohammad Mehdi Moniri

Beschreibung des IT-Forschungsprojekts: In dem Projekt MOBIDA|AD wurde eine wiederverwendbare Test- und Evaluationsumgebung für einen Forschungsprototyp EyeVIUS entwickelt, der von Mohammad Mehdi Moniri im Rahmen seiner Dissertation entworfen und realisiert wurde. Dieser Forschungsprototyp erweitert die Fahrerassistenzsysteme um zwei kontext-sensitive Komponenten:

1. Erkennung des genauen Fokusbereiches des Fahrers

2. Bestimmung der relativen Sichtbarkeit der Umgebungsobjekten um das Fahrzeug herum

In EyeVIUS wurde darüber hinaus eine intelligente Fusion der beiden Informationsquellen durchgeführt. Basierend auf der Testumgebung vom Projekt MOBIDA|AD wurden unterschiedliche Module des Systems strikt getestet und die Durchführbarkeit sowie die Realisierbarkeit der entwickelten Algorithmen unter realen Bedingungen im Straßenverkehr evaluiert. Die Realisierung der genannten Funktionalitäten erfolgte durch die Kombination fortgeschrittener Technologien im Bereich der Benutzer-Fokus-Extraktion und Umgebungserfassung sowie der Extraktion von semantischen Beziehungen zwischen diesen beiden Komponenten.

Software Campus-Partner: DFKI, Robert Bosch GmbH

Umsetzungszeitraum: 15.06.2013 - 14.06.2015