SINFIO - Suche in den Informationsmanagementsystemen von Morgen

01.05.2012 -

Abgeschlossen 
DFKI & Software AG

Name der Teilnehmerin: Kinga Schumacher

Beschreibung des IT-Forschungsprojektes: Heutige Informationsmanagementsysteme (IMS) sind, wie alle IT-Systeme der modernen Zeit, mit einer explodierenden Informationsflut konfrontiert. Dabei fordert die Systeme nicht nur die Menge, sondern auch die Heterogenität der Inhalte bzw. Datenquellen (z.B. freier Text, HTML, Datenbanken usw.) heraus. Traditionelle IMS sind diesen Herausforderungen nicht gewachsen. Typische Informationsmanagementoperationen und -Dienste, wie Suchen, Organisieren, Teilen und Publizieren von Wissen und somit alle wissensintensiven Arbeitsabläufe verlieren stark an Effizienz und Effektivität. Aus diesem Grund setzen immer mehr Unternehmen auf semantische Technologien, wie RDF/S und OWL. So verwenden sowohl kommerzielle Unternehmen, Organisationen im eGovernment-Bereich und auch die BBC semantikbasierte Open Source Content Management Systeme. Der Suchriese Google setzt ebenfalls auf strukturierte Daten, die auf semantische Technologien basierend abgebildet sind.

Der Einsatz semantischer Technologien in IMSs kann sowohl für das interne Informationsmanagement, als auch für die externe/öffentliche Repräsentation des Unternehmens einen Mehrwert bieten. Dennoch steckt diese Entwicklung noch in Kinderschuhen, das Potenzial semantischer Technologien ist - besonders für Informationsexploration - nicht ausgeschöpft. Existierende Suchlösungen bieten entweder semantische Dokumentsuche oder Faktensuche. Keine der Lösungen bietet diesbezüglich Flexibilität und unterstützt - entsprechend der vorhandenen Inhalte und der jeweiligen Anfrage - beides. Zudem verlangt die sogenannte „Post-PC Ära" nach neuen Wegen der Informationsexploration. Hierbei spielen zwei voneinander nicht ganz unabhängige Faktoren eine wesentliche Rolle: die starke Verbreitung der mobilen Endgeräte (inkl. Ausbau der Netzbandbreite) und der Wunsch nach dem Einzug von intuitiven Bedienoberflächen und -Konzepten aus dem Home-Computing-Bereich in die Welt der Enterprise bzw. Business Software.

Vor diesem Hintergrund war das Ziel des Vorhabens die Entwicklung einer neuartigen Lösung für die mobile Erschließung unternehmensweiter Informationen in Form eines leistungsstarken und skalierbaren hybriden Suchansatzes, der einerseits auf einer tieferen Integration semantischer Technologien in Informationsmanagementsystemen aufbaut und anderseits die besonderen Anforderungen an die Interaktion mit mobilen Endgeräten erfüllt. Die zwei wesentlichen Schwerpunkte bilden dabei der hybride semantische Suchansatz und das Interaktionsdesign. Als Ergebnis des Vorhabens liegt ein evaluierter Prototyp des hybriden Suchwerkzeugs vor.

Software Campus-Partner: DFKI, Software AG 

Umsetzungszeitraum:  01.05.2012 - 30.04.2014