News

Benedikt Kämpgen wirkt bei der Standardisierung eines RDF-Vokabulars mit

16.02.2014 -

Software Campus-Teilnehmer Benedikt unterstützte mit einem Paper über „Use Cases and Lessons for the Data Cube Vocabulary“ die Standardisierung eines RDF- (Resource Description Framework) Vokabulars zur Beschreibung von Statistiken.

Benedikt Kämpgen und der Co-Autor Richard Cyganiak beschreiben dabei Anwendungsfälle vom RDF-Vokabular wie zum Beispiel das Veröffentlichen von europäischen Statistiken von Eurostat als Linked Data, die mithilfe von semantischen Web-Technologien maschinenverständliche Informationen aufbereiten.

 

Die Standardisierung des RDF Data Cube Vocabulary (QB) erfolgte durch die Organisation W3C, die sich die Entwicklung von Web-Standards, Protokollen und Richtlinien im Netz zur Aufgabe gemacht hat. Die Geschäftsführung von W3C liegt in den Händen von Tim Berners-Lee, der 1989 den theoretischen Ansatz vom World Wide Web entworfen hat und somit als der „Vater“ des WWW gilt.

 

Im Software Campus kooperiert Benedikt Kämpgen mit SAP und KIT.

 

Alle News