News

Dein erster Blog in einem Tag: Django Girls Workshop

17.06.2015 -

Software Campus-Teilnehmer der TU München organisieren Coding-Event für Frauen

Code schreiben und digitale Anwendungen eigenständig steuern ist nur etwas für ausgewiesene Softwareexperten und geniale Computerfreaks? Falsch gedacht! Denn jeder kann Programmieren lernen - das finden auch die Software Campus-Teilnehmer Andreas Vogelsang, Maximilian Junker und Veronika Bauer. Es braucht kein abgeschlossenes Informatik-Studium, keine tiefgreifenden Programmiersprach-Kenntnisse oder ausgefuchste Tools, um erste Schritte in der Welt der Bits & Bytes zu unternehmen.

Am Anfang stehen vor allem Neugier und Interesse daran, sich die unbegrenzten Möglichkeiten des Internets zu Nutze zu machen, sowie der Wille sich nicht abschrecken zu lassen, scheinbar kryptische Codes zu ausführenden Befehlen zusammenzusetzen. So wie bei Lisa Vogelsang, Innenarchitektin, verheiratet mit Software Campus-Teilnehmer Andreas Vogelsang. Sie hat die Software Campus-Teilnehmer Andreas, Veronika und Maximilian von der TU München dazu inspiriert, sich mit ihr für ein Event einzusetzen um die Begeisterung für Informatik bei anderen Nicht-Ingenieuren zu wecken und sie zu ermuntern, sich selbst darin auszuprobieren. Komplett ist das Organisationsteam mit Annabelle Klarl, Doktorandin der Informatik an der LMU München.

Obwohl die Organisatoren in sehr unterschiedlichen Themenbereichen forschen, teilen sie die Begeisterung für die IT. Und als angehende Führungskraft bei Top-IT-Unternehmen sind die Motivationsfähigkeit und der Wille zum Wissenstransfer und übergreifende Zusammenarbeit wichtige Eigenschaften.

Die Idee steht also - doch wie umsetzen? Die Django Girls sind dafür die passenden Partner: Die Non-Profit-Initiative wurde von zwei polnischen Informatikerinnen  gegründet, „to inspire women to fall in love with programming“. Django Girls stellt Material für Workshops bereit, um Organisatoren bei der Planung und Durchführung von kostenfreien Workshops in angenehmer Atmosphäre zu unterstützen. Auf diese Weise wurden weltweit bereits zahlreiche Workshops angeboten. Adressiert werden Frauen, denn der Anteil an Programmierinnen ist niedrig wie nie. „Wir glauben, dass die IT-Industrie stark davon profitiert, wenn mehr Frauen sich für Technologie begeistern.“

Die Herausforderungen sind nun, erfahrene Software-Entwickler zu gewinnen, die bereit sind ehrenamtlich jeweils maximal drei Teilnehmerinnen für den Tag zu betreuen, sowie Sponsoren zu finden, die das Event finanziell ermöglichen. Die hervorragende Vernetzung und Motivation der Organisatoren erlaubt es, beide Aspekte in kurzer Zeit zu lösen.

Am 4. Juli findet nun der erste Django Girls Workshop in München statt. Die Teilnehmerinnen erstellen mit Python und Django ihre erste eigene Website - ohne Vorkenntnisse, nur mit dem eigenen Laptop ausgestattet. Begleitet und gecoached werden sie von erfahrenen Softwareentwicklern - unter ihnen die drei Software Campus-Teilnehmer, die sich wie alle Beteiligten ehrenamtlich engagieren. Ermöglicht wird das Event durch die Sponsoren CQSE, Codecentric, In-Tech,Validas, Frugee und Hanser Fachbuch.

 

Alle News