News

TUM zählt zu den fünf innovativsten Universitäten Europas

22.06.2016 -

Der Software Campus Partner erreichte einen Spitzenplatz im Ranking „Reuters Top 100: Europe’s Most Innovative Universities“

Die Technische Universität München (TUM) gehört zu den fünf innovativsten Universitäten Europas. Zu diesem Ergebnis kommt das neue Ranking „Reuters Top 100“. Die britische Wirtschaftsnachrichtenagentur hat für ihre Rangliste ausgewertet, wie stark die Universitäten mit Forschungsergebnissen und Erfindungen zum Fortschritt in Technologie und Wirtschaft beitragen.

In das Ranking „Reuters Top 100: Europe’s Most Innovative Universities“ flossen verschiedene Indikatoren ein. So war u.a wichtig, wie viele Patente die Universitäten angemeldet und erteilt bekommen haben und wie häufig diese Patente in anderen Patentanmeldungen zitiert wurden. Auch wie häufig die wissenschaftlichen Publikationen der Universitäten in Patenanmeldungen sowie in Forschungspublikationen der Industrie zitiert wurden, wurde bewertet.

Nach diesen Kriterien steht die TUM auf Rang 5 in Europa und auf Rang 1 in Deutschland. Im Vergleich zum Vorjahr hat sie u.a. die University of Oxford überholt.  An der Spitze der Rangliste steht die belgische KU Leuven, gefolgt vom Imperial College London und der University of Cambridge.

„Auch dieses Ranking greift lediglich einen Teilaspekt unserer großen Agenda heraus, liegt aber im Ergebnis auf der Linie der anderen internationalen Rankings, darunter das ,Shanghai Ranking’, der ,Nature Index’ und das ,Global Employability University Ranking’, kommentierte TUM-Präsident Wolfgang A. Herrmann die neue Rangliste.

Alle News